startsocial geht 2006 in die fünfte Runde

04. Mai 2006

"Hilfe für Helfer" – unter diesem Motto fördert startsocial seit 2001 den Wissenstransfer zwischen Wirtschaftsunternehmen und sozialen Unternehmungen. Bis 30. Juni 2006 können sich Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Organisationen, die vorwiegend ehrenamtlich an der Lösung eines sozialen Problems arbeiten, um eines von 100 Beratungsstipendien bewerben. Einer der Hauptsponsoren ist O2, Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.

Träger des Wettbewerbs ist startsocial e.V., ein Verein der im Jahr 2002 von Vertretern der Wirtschaft zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements gegründet wurde. startsocial wird derzeit mit Sach- und Finanzmitteln von vier Hauptsponsoren und einer Reihe von Förderern unterstützt. Hauptsponsoren sind O2 (Germany), Pro-SiebenSat.1 Media AG, Siemens Business Services und McKinsey.

Am 7. April 2006 wurden in Berlin die Gewinner des Jahres 2005 ausgezeichnet. Zudem war es auch der Auftakt für die fünfte Bewerbungsrunde. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft über den Wettbewerb für soziale Ideen übernommen: „startsocial ist ein außergewöhnlicher Wettbewerb. Der Ansatz, professionelle Beratung in den Mittelpunkt zu stellen, gefällt mir. Wenn Sie sich bewerben, haben Sie die Chance auf fachkundige Hilfe, um Ihre Ideen besser umsetzen zu können.

Durch den gezielten Wissenstransfer aus Wirtschaft und Sozialverbänden in die ehrenamtliche soziale Projektarbeit unterstützt startsocial seit 2001 bürgerschaftliche Initiativen in ganz Deutschland. Jährlich erhalten 100 förderungswürdige Projekte im Rahmen des Wettbewerbs ein jeweils dreimonatiges Beratungsstipendium. In dieser Zeit arbeiten die Initiativen mit Experten und Coaches an konkreten Fragestellungen zur weiteren Verbesserung von Wirksamkeit, Nachhaltigkeit, Effizienz und Übertragbarkeit ihrer Projekte.