Springer und Lebenshilfe Heidelberg entwickeln gemeinsam Kochbuch in Leichter Sprache

02. Mai 2018

Nicht nur Menschen mit Lernschwierigkeiten, sondern auch Kochneulinge geraten manchmal schon vor der Zubereitung eines Gerichts an ihre Grenzen: Wie viel Salz kommt ins Nudelwasser? Was ist der Unterschied zwischen Boden- und Freilandhaltung bei Eiern? Wie kauft man nachhaltig und saisonal ein?

Der Wegweiser „Einfach Kochen in Leichter Sprache“ hilft ganz unterschiedlichen Zielgruppen, kochen zu lernen und Spaß dabei zu haben. Das Kochbuch richtet sich auch an alle Personen, die mit der deutschen Sprache oder auch der europäischen Kochkultur noch nicht allzu vertraut sind. Der Küchenhelfer enthält zehn Rezepte für das ganze Jahr - von der Orangen-Ingwer-Karottensuppe bis zum Zitronenhähnchen - und zeigt, dass Kochen kein Hexenwerk ist. Das Besondere an diesem Buch ist, dass es sich durchgängig einer leichten und verständlichen Sprache bedient. Es richtet sich an Leser aller Alters- und Sprachniveaus. Einfache Erklärungen sind mit einer reichen Bebilderung versehen und veranschaulichen alle Schritte auf dem Weg zum fertigen Gericht - vom nachhaltigen und saisonalen Einkauf über die Zusammenstellung der Zutaten bis zur eigentlichen Verarbeitung

Einfach Kochen in Leichter Sprache ist ein Gemeinschaftsprojekt von angehenden Medien- und Groß- und Außenhandelskaufleuten sowie Mediengestaltern bei Springer, Mitarbeitern der Lebenshilfe Heidelberg und Menschen mit einer Behinderung, mit denen bei gemeinsamen Kochevents die Rezepte erprobt und auf Verständlichkeit geprüft wurden

Entstanden war die Idee zum Buch im Rahmen des von UPJ entwickelten und vom Paritätischen Heidelberg durchgeführten Programms „Gute Sache“, das die Entwicklung erfolgreicher Unternehmenskooperationen unterstützt.

Das Buch „Einfach Kochen in Leichter Sprache“ ist ab sofort im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-662-55653-5).


Weiteres zum Thema

www.gute-sachen.org