Think Big School: Schnittstelle zwischen Schule und Wirtschaft

05. September 2013

Jugendliche sind heutzutage sehr technikaffin, aber Programmieren, digitale Medien, Innovation und Unternehmergeist stehen in vielen Schulen nicht auf dem Lehrplan. Hier setzt das neue Programm von Telefónica „Think Big School“ an.

Think Big School bietet Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen die Möglichkeit, einen Tag im Unternehmen zu verbringen und dabei mithilfe extra geschulter Telefónica-Mitarbeiter Ideen zu entwickeln und digital umzusetzen. Dabei geht es beispielsweise darum, Webseiten nach den Vorstellungen der Schüler zu entwickeln und zu programmieren. Die Schülerinnen und Schüler sollen mit digitalen Medien und Technologien vertraut werden und Unternehmergeist entwickeln. Für die Vorbereitung im Schulunterricht stellt Telefónica didaktisch aufbereitetes Material zur Verfügung. Bis 2015 will Telefónica europaweit 50.000 Schüler teilnehmen lassen. "Think Big School" wird klassenweise über die Schule organisiert, derzeit in München, Nürnberg, Hamburg, Rostock und Bremen.

Telefónica ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.