Jetzt bewerben: "Berliner Unternehmenspreis 2018 - Mendelssohn-Medaille für Engagement"

18. Juli 2018

Der Berliner Unternehmenspreis ist eine gemeinsame Auszeichnung des Regierenden Bürgermeisters, der IHK Berlin und der Handwerkskammer Berlin. Bis zum 7. September 2018 können sich Unternehmen und Zusammenschlüsse von Unternehmen mit Sitz in Berlin bewerben, die sich durch den Einsatz finanzieller, materieller oder personeller Ressourcen sozial engagieren sowie durch gesellschaftlich vorbildliches Unternehmertum zum Nachahmen anregen.

Gefragt sind dabei sowohl Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich durch persönliches Engagement auszeichnen als auch Unternehmen, die Freiräume für das ehrenamtliche Engagement ihrer Belegschaft schaffen (Corporate Volunteering).

Verliehen wird die Mendelssohn-Medaille, die an den Unternehmer Franz von Mendelssohn (1865-1935) erinnert. Die Festveranstaltung zur Auszeichnung der Gewinner findet am 12. November 2018 im Roten Rathaus statt.

Preiskategorien

  • Mendelssohn-Medaille für Unternehmen <50 Mitarbeiter
  • Mendelssohn-Medaille für Unternehmen >50 Mitarbeiter
  • Jeweils dotiert jeweils mit 5000 Euro
  • Undotierter Sonderpreis für Unternehmenszusammenschlüsse mit Fokus auf Corporate Volunteering

Kriterien

  • Übertragbarkeit/Vorbildcharakter: Die Idee soll andere Unternehmen zu eigenen Aktivitäten anregen und dafür ggf. einen strategischen Ansatz verfolgen.
  • Regionalität: Das Engagement kommt Berlin oder einzelnen Quartieren zu Gute.
  • Nachhaltigkeit: Das Engagement ist langfristig angelegt.
  • Wirksamkeit: Die Bewerbung sollte zeigen, dass das Engagement konkrete Verbesserungen bewirkt.
  • Relevanz: Das Engagement soll im Verhältnis zur Größe des Unternehmens stehen.

Jury
Die Vergabe des Berliner Unternehmenspreises wird von einer Auswahljury begleitet. Sie setzt sich zusammen aus jeweils zwei Vertretern des Senats, sowie jeweils zwei ehrenamtlich engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern aus den Reihen der IHK bzw. Handwerkskammer Berlin.