BNP Paribas Teil des „Tobacco-Free Finance Pledge“ der Vereinten Nationen

09. Oktober 2018

Ende September haben rund 120 Finanzdienstleister aus allen Teilen der Welt im Rahmen der UN-Generalversammlung in New York den „Tobacco-Free Finance Pledge“ unterzeichnet – darunter auch BNP Paribas. In diesem Dokument verpflichten sie sich auf einen Ausschluss von Tabak im Rahmen von Finanzierungen, Investments und Versicherungen. BNP Paribas hatte sich bereits vor einem Jahr aus Finanzgeschäften mit der Tabakindustrie zurückgezogen.

Die Initiative wurde von „Tobacco Free Portfolios“ gestartet, einer Non-Profit-Organisation, die von der Onkologin Dr. Bronwyn King und ihrem Team geleitet wird. Das Dokument wurde darauf in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen und Marktführern der Finanzindustrie, darunter auch BNP Paribas, entwickelt.

Laut der Weltgesundheitsorganisation ist Tabak nach wie vor weltweit der größte Auslöser von vermeidbaren Todesfällen. Jährlich sterben weltweit sieben Millionen Menschen an durch Tabakkonsum verursachten Krankheiten. BNP Paribas und die anderen Unterzeichner des Dokuments wollen ihren Beitrag zu leisten, diese Zahl deutlich zu reduzieren.

BNP Paribas ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.