Leading Women Sustainability Award: Amélie Rouvin ausgezeichnet

07. November 2018

Das World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) hat am 24. Oktober 2018 in Singapur zehn Nachhaltigkeits- und CSR-Managerinnen für ihre Führungsrolle bei der Arbeit zu den Sustainable Development Goals ausgezeichnet. Eine der Preisträgerinnen ist Amélie Rouvin, Environment & Circular Economy Managerin bei dem Unternehmen Veolia.

Foto: WBCSD

Die Auszeichnung wurde in den drei Kategorien ASIA, EXCELLENCE sowie NEXTGEN vergeben. “Unlocking the full potential of women in leadership positions is vital to the success and sustainability of business. We are honored to recognize the 10 Leading Women in this year’s awards”, sagte Peter Bakker, Präsident und CEO des WBCSD.

Amelie Rouvin erläuterte: “Leading sustainability starts with ‘inner-ecology’, by raising consciousness of our true self, of the impacts of our jobs, of the footprint we want to leave in this world.” Als NEXTGEN-Preisträgerin habe Amélie Rouvin erfolgreich dazu beigetragen, Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen voranzubringen z.B. im Rahmen des Pariser Klimaabkommens und der Positionierung von Veolia zur Verschmutzung der Meere mit Plastikabfällen.

Kreislaufwirtschaft und der Umgang mit Plastikabfällen stand auch im Mittelpunkt einer neuen Initiative von Veolia, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt wurde. Gemeinsam mit Industriepartnern soll eine Allianz gebildet werden, um diese Art von Abfällen aus der Umwelt zu verbannen, wobei vor allem in Infrastrukturen im Asien-Pazifik-Raum investiert werden sollen. Ein Beispiel hierfür ist unter anderem eine neue weltweite Partnerschaft zwischen Veolia und Unilever im Bereich Verpackungsabfälle, die in Indien und Indonesien mit ersten Aktivitäten starten wird.

Laurent Auguste, Senior Executive Vice-President Development, Innovation and Markets bei Veolia, kommentierte die Partnerschaft: “There is an undeniable need to transform the current way plastic packaging end of life is managed in order to reduce significantly its environmental footprint. It will take a collaboration of a new kind between all the actors of the value chain. With this global partnership, Veolia and Unilever join forces in various geographies around the globe and, from the collection to the recycling, take a leadership role to redefine a responsible and sustainable future for packaging”.

Veolia ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.