Gleich drei UPJ-Netzwerkmitglieder auf der Fachtagung "Nachhaltigkeit first!?" in Augsburg vertreten

21. November 2018

Auf der Fachtagung "Nachhaltigkeit first!?" waren mit Birgit Kretz von "Türen Öffnen“, Sylke Freudenthal von Veolia Deutschland und Alexander Brochier von der Brochier Holding gleich drei UPJ-Netzwerkmitglieder vertreten. Neben fachlichem Input wurde viel Raum für Erfahrungsaustausch und das Diskutieren guter Beispiele geschaffen.

v.l.: Birgit Kretz, Martin Horack, Alexander Brochier, Sylke Freudenthal (Foto: Martin Horack)

Die Tagung hat sich zum Ziel gesetzt, einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zu nachhaltiger Entwicklung zu etablieren, Initiativen zur Nachhaltigkeit vor Ort zu stärken und die Sustainable Development Goals in der lokalen Umsetzung voranzubringen. Dabei standen gute Beispiele und gelungene Kooperationen im Mittelpunkt.

Gemeinsam mit Martin Horack vom Schloss Blumenthal beleuchteten die drei UPJ-Netzwerkmitglieder, welche Initiativen grundsätzlich realisiert und welche Kooperationen von Organisationen erfahrungsgemäß mit Unternehmen vor Ort eingegangen werden.

Zielgruppe der gut besuchten Veranstaltung waren vor allem Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen und Verbänden in Süddeutschland. Veranstalter waren das "Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung in Bayern“, "RENN.süd“ und die "Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW)“ von Engagement Global.

Das Zentrum Aktiver Bürger (ZAB), Türen Öffnen in Nürnberg ist Mitglied im UPJ-Mittlernetzwerk.

Brochier und Veolia sind Mitglieder im UPJ-Unternehmensnetzwerk.