Deloitte neues Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk

31. Januar 2019

Bei Deloitte stellt Corporate Responsibility ein wichtiges Element der strategischen Planung und ein langfristiges Konzept dar. Das Unternehmen fokussiert sich neben Initiativen im Bildungs- und sozialen Bereich auf profitables Wirtschaften, Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze sowie Nachwuchs- und Mitarbeiterentwicklung.

In Deutschland engagieren sich die Mitarbeiter von Deloitte auf vielfältige Weise, so zum Beispiel als Wirtschaftspaten für Schüler, die ihr eigenes Start-up gründen, Stipendiatenbetreuer, Pro-bono-Berater oder in einem der acht Charity Boards. Lokale Charity Boards koordinieren und unterstützen organisatorisch das soziale Mitarbeiterengagement an diversen Standorten in Deutschland. Mit Geld-, Sach- und Zeitspenden machen sich die Deloitte-Mitarbeiter für gemeinnützige Einrichtungen stark, die einen Bezug zu den Themenfeldern Aus- und Weiterbildung haben. Im Rahmen des Pro-bono-Engagements beraten Deloitte-Mitarbeiter beispielsweise die Gewinnerprojekte des Hidden Movers Award – eines jährlich ausgeschriebenen bundesweiten Bildungswettbewerbs der Deloitte-Stiftung.

"Wir begrüßen Deloitte als neues Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk und freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit“, erklärt Peter Kromminga, Geschäftsführer von UPJ e.V. „Der Anspruch von Deloitte, durch innovative Zusammenarbeit mit Regierungen, gemeinnützigen Organisationen und der Zivilgesellschaft zu einer nachhaltigen und erfolgreichen Zukunft für die Gesellschaft beizutragen, ist eine Überzeugung, die von allen Mitgliedern im Netzwerk getragen wird.“