Imperial Logistics International ist neues Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk

13. Dezember 2019

UPJ begrüßt Imperial Logistics International als neues Mitglied im Unternehmensnetzwerk. Das Unternehmen ist ein europaweit operierender Transport- und Logistikdienstleister. Nachhaltigkeit versteht das Unternehmen als Grundbestandteil effizienten Wirtschaftens.

Imperial Logistics ist ein hauptsächlich in Afrika und Europa agierender Logistikdienstleister für integriertes Freight Management, Contract Logistics und Distributorship. Der in Südafrika börsennotierte Konzern beschäftigt rund 27.000 Mitarbeiter in 32 Ländern. Mit hoch entwickelten Kompetenzen in den Bereichen Transport, Warehousing, Distribution, Synchronisation Management und International Freight Management zählt das Unternehmen zu den weltweit Top-30-Logistikdienstleistern. Schwerpunkte sind die Industry Verticals Automotive, Chemicals, Consumer, Healthcare und Industrial. Mit Erfahrung, Kompetenz und individuellen Lösungen sichert Imperial Logistics die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden.

Imperial Logistics International ist neben den Divisionen South Africa und African Regions eine der drei Divisionen von Imperial Logistics. Mit Hauptsitz in Duisburg ist Imperial Logistics International für das Logistikgeschäft von Imperial Logistics außerhalb von Afrika verantwortlich. In der Division International sind rund 9.000 Mitarbeiter an 170 Standorten beschäftigt. Die Transportaktivitäten umfassen Speditionsleistungen, Binnenschifffahrt, Straßentransport und palettierte Expressfracht. 3PL- und 4PL-Angebote runden das Leistungsportfolio ab.

Der Logistikdienstleister sieht sich den drei Säulen (Ökonomie, Ökologie, Soziales) der Corporate Social Responsibility (CSR) eng verpflichtet und betreibt auf allen drei Gebieten entsprechende messbare Initiativen. Dazu gehören insbesondere wirksame Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Fahrzeugen und Immobilien sowie das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen und Mitarbeitern in Afrika und Europa. Mit regelmäßigen Schwerpunktaktionen beteiligt sich das Unternehmen am Erreichen der 17 Ziele der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Das UPJ-Unternehmensnetzwerk besteht seit 16 Jahren. Auf Initiative von UPJ haben sich im Jahr 2003 mittelständische und große Unternehmen unter dem Motto „Unternehmen: Aktiv im Gemeinwesen" zusammengeschlossen. Derzeit wirken 44 Unternehmen aller Größen und Branchen im UPJ-Netzwerk mit. Sie wollen eine verantwortliche Unternehmensführung und gesellschaftliches Engagement von Unternehmen im Gemeinwesen verbreiten und dabei mit gutem Beispiel vorangehen.