PILnet präsentiert "Legal Community Joint Pledge" auf dem Global Refugee Forum

16. Dezember 2019

PILnet hat auf dem ersten Global Refugee Forum bei den Vereinten Nationen eine gemeinsame Erklärung vorgelegt, in der die globale Rechtsgemeinschaft Ziele für das kommende Jahr festgelegt hat, die sie gemeinsam erreichen möchte.

Auf dem Global Forum von PILnet in Singapur kam das Netzwerk von Anwälten im November 2019 zusammen und hat sich abgestimmt, wie man sich zukünftig pro bono für die Flüchtlingskrise engagieren möchte. Das PILnet-Netzwerk hat bisher 27 Anwaltskanzleien, Anwaltskammern und Unternehmen mobilisiert, 125.230 kostenlose Stunden pro Jahr zu investieren, um Flüchtlinge, Asylbewerber, Staatenlose und andere gewaltsam Vertriebene zu schützen und Lösungen zu finden.


Weiteres zum Thema

Wenn Sie sich dem Versprechen noch anschließen und dazu beitragen möchten, dass sich die Rechtsgemeinschaft besser auf die Bedürfnisse von Flüchtlingen eingeht, können Sie sich hier eintragen, um Informationen darüber zu erhalten, wie Sie sich beteiligen können.