News

Nominierung von I4U für den Financial Times Innovative Lawyers Collaboration Award

Unser Pro­jekt Immigration4Ukraine ist für den Finan­cial Times Award Inno­v­a­tive Lawyers Col­lab­o­ra­tion in der Kat­e­gorie “Business/Social Chal­lenge” nominiert.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Pro­jekt Immigration4Ukraine für den Finan­cial Times Award Inno­v­a­tive Lawyers Col­lab­o­ra­tion in der Kat­e­gorie “Business/Social Chal­lenge” nominiert wurde. Die Nominierung erfol­gt kurz vor einem großen Wech­sel unser­er Plat­tform – auf vier Sprachen und mit vie­len neuen rechtlichen Informationen.

Ein großes Dankeschön an alle, die das Pro­jekt ini­ti­iert haben und die jeden Tag daran arbeit­en, die Plat­tform weit­erzuen­twick­eln: Dr. Inka Knap­perts­busch, LL.M.., Dr. Sebas­t­ian Klaus, LL.M., Tobias Kalb, Iarosla­va Arake­lian, Kari­na Fletch­er, Dr. Nico­las Rück­er, Levin Ukert, Philipp Carstens, Vic­to­ria Wal­ter, Tara Eydel­er, Quint Aly, Julia Tän­zler-Motzek, Dominik Arnck­en, Kil­ian Popov, Aron Leim­bach, Patrick Spöth, Dona­tus Wang, David Lin­ne­mann, Jan Vol­lka­m­mer, Dr. Jan Schu­bert, Bas­ti­aan Wolters, Ste­fanie Wis­meth, Jolan­da Rose, Maria Petrat, Iry­na Artiushenko, LL.M, Car­olin Kothe, Bal­tasar Cevc, Felix Mika Hoff­mann, Peter Bilyk, Daria Singer, Kat­ja Josen­hans, Beni­ta Piechaczek, Peter Braun.

Zur Web­seite: www.immigration4ukraine.eu/

 

 

 

 

Das Pro­jekt “Immigration4Ukraine” wird betreut von der UPJ Pro Bono Rechts­ber­atung in Koop­er­a­tion mit dem Pro Bono Deutsch­land e.V.

Teilen: