Startseite Impressum Datenschutz
Studie

Studie: Sorgfaltspflichten entlang globaler Lieferketten

Das Handelsblatt Research Institute hat im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung eine Studie zur Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten entlang globaler Lieferketten in deutschen Unternehmen erstellt.

Bedroht das Lieferkettengesetz den Standort Deutschland? Zur Versachlichung der Diskussion analysiert das Handelsblatt Research Institute (HRI) die ökonomischen Auswirkungen der Einhaltung von Sorgfaltsplichten entlang globaler Lieferketten in einer Studie, die im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erstellt wurde.

Das Kernelement der Studie bilden zwei Umfragen, die das HRI im Frühjahr 2021 unter Unternehmensentscheidern in Deutschland durchgeführt hat. Diese liefern Einblicke in die betriebswirtschaftlichen Kosten und Vorteile sowie den staatlichen Unterstützungsbedarf von Unternehmen, die auf nachhaltige Beschaffung achten. Hierüber gibt es bislang für die deutsche Wirtschaft ein Forschungsdefizit. Die gewonnenen Erkenntnisse werden eingeordnet und ergänzt durch Interviews mit erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern aus unterschiedlichen Branchen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ):

Handelsblatt Research Institute
Toulouser Allee 27
40211 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211/887-1100
www.handelsblatt-research.com

Ansprechpartner*in

Handelsblatt Research Institute
Dr. Frank Christian May
Tel.: +49 (0)211/887-1824
Mail: F.may@handelsblattgroup.com

Teilen: