Studie

Studie: Sorgfaltspflichten entlang globaler Lieferketten

Das Han­dels­blatt Research Insti­tute hat im Auf­trag des Bun­desmin­is­teri­ums für wirtschaftliche Zusam­me­nar­beit und Entwick­lung eine Studie zur Umset­zung men­schen­rechtlich­er Sorgfalt­spflicht­en ent­lang glob­aler Liefer­ket­ten in deutschen Unternehmen erstellt.

Bedro­ht das Liefer­ket­tenge­setz den Stan­dort Deutsch­land? Zur Ver­sach­lichung der Diskus­sion analysiert das Han­dels­blatt Research Insti­tute (HRI) die ökonomis­chen Auswirkun­gen der Ein­hal­tung von Sorgfalt­splicht­en ent­lang glob­aler Liefer­ket­ten in ein­er Studie, die im Auf­trag des Bun­desmin­is­teri­ums für wirtschaftliche Zusam­me­nar­beit und Entwick­lung (BMZ) erstellt wurde.

Das Ker­nele­ment der Studie bilden zwei Umfra­gen, die das HRI im Früh­jahr 2021 unter Unternehmensentschei­dern in Deutsch­land durchge­führt hat. Diese liefern Ein­blicke in die betrieb­swirtschaftlichen Kosten und Vorteile sowie den staatlichen Unter­stützungs­be­darf von Unternehmen, die auf nach­haltige Beschaf­fung acht­en. Hierüber gibt es bis­lang für die deutsche Wirtschaft ein Forschungs­de­fiz­it. Die gewonnenen Erken­nt­nisse wer­den ein­ge­ord­net und ergänzt durch Inter­views mit erfahre­nen Prak­tik­erin­nen und Prak­tik­ern aus unter­schiedlichen Branchen.

Im Auf­trag des Bun­desmin­is­teri­ums für wirtschaftliche Zusam­me­nar­beit und Entwick­lung (BMZ):

Han­dels­blatt Research Institute
Toulouser Allee 27
40211 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211/887‑1100
www.handelsblatt-research.com

Ansprechpartner*in

Han­dels­blatt Research Institute
Dr. Frank Chris­t­ian May
Tel.: +49 (0)211/887‑1824
Mail: F.may@handelsblattgroup.com

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email