Pro­fil

ERGO Versicherungsgruppe

ERGO sichert in ihrem Geschäft tagtäglich Men­schen vor Risiken ab – teil­weise für lange Zeit. Diese Risiken wer­den erfasst und auf lange Sicht bew­ertet. Vorauss­chauen­des Denken und nach­haltiges Han­deln sind daher für ERGO selb­stver­ständlich und ein zen­traler Bestandteil der Unternehmensstrategie.
ERGO ist eine der großen Ver­sicherungs­grup­pen in Deutsch­land und Europa. Weltweit ist die Gruppe in über 30 Län­dern vertreten und konzen­tri­ert sich auf die Regio­nen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spek­trum an Ver­sicherun­gen, Vor­sorge und Ser­viceleis­tun­gen. Im Heimat­markt Deutsch­land gehört ERGO über alle Sparten hin­weg zu den führen­den Anbi­etern. Um Risiken langfristig zu ver­mei­den, berück­sichtigt ERGO ökol­o­gis­che und soziale Stan­dards sowie Aspek­te der ver­ant­wortlichen Unternehmensführung im eige­nen Geschäft und beim Man­age­ment von Kap­i­ta­lan­la­gen. Den Rah­men dafür bieten ethis­che Prinzip­i­en der Vere­in­ten Natio­nen, wie der „Glob­al Com­pact“, die „Prin­ci­ples for Sus­tain­able Insur­ance“ (Prinzip­i­en für nach­haltiges Ver­sicherungs­geschäft, PSI) und die „Prin­ci­ples for Respon­si­ble Invest­ments“ (Prinzip­i­en für ver­ant­wor­tungs­be­wusste Kap­i­ta­lan­lage, PRI). Das Ver­sprechen von ERGO, in den Bere­ichen Ökonomie, Ökolo­gie, Gesellschaft und Mitar­beit­er nach­haltig und ver­ant­wor­tungs­be­wusst zu agieren, ist fest im Leit­bild des Unternehmens verankert. 

Dr. Markus Rieß
Vor­sitzen­der des Vorstands

„Ver­sicherung ist ein langfristiges Geschäft: Wir ver­sich­ern Men­schen und Unternehmen für die Zukun­ft. Nach vorne zu schauen und nach­haltig zu han­deln, ist für uns selb­stver­ständlich. So ver­ste­hen wir unternehmerische Ver­ant­wor­tung. Denn wir sind überzeugt: Nur wenn es uns gelingt, wirtschaftliche, ökol­o­gis­che und soziale Inter­essen in Ein­klang zu brin­gen, wer­den wir langfristig erfol­gre­ich sein – als Unternehmen und als Gesellschaft.“ 

Doch nicht nur ERGO, auch ihre Mitar­beit­er und Ver­mit­tler set­zen sich in ihrer Freizeit für Andere ein und sam­meln für gute Zwecke. In Deutsch­land spenden viele regelmäßig die Cent­be­träge ihrer Gehäl­ter an den gemein­nützi­gen Vere­in „ergo: wir helfen“, der beispiel­sweise Kindern in Krisen­re­gio­nen ärztliche Hil­fe zukom­men lässt. ERGO run­det all diese Spenden dann auf – so wie auch die spon­ta­nen Spenden für die Opfer von Naturkatastrophen.

Wer selb­st anpack­en möchte, wird vom Unternehmen unter­stützt: Das Cor­po­rate-Vol­un­teer­ing-Pro­gramm „Mit­machen, Mut machen!“ bot den Mitar­beit­ern in den let­zten bei­den Jahren (2015 & 2016) viele ver­schiedene Ein­satzmöglichkeit­en. ERGO Mitar­beit­er in Deutsch­land kon­nten als Frei­willige bei gemein­nützi­gen Organ­i­sa­tio­nen handw­erk­lich anpack­en, sie mit ihrem Knowhow organ­isatorisch unter­stützen oder sich für Hil­fs­bedürftige ein­set­zen. Das Spek­trum reichte dabei von Hil­fe bei der Ren­ovierung in ein­er Wohn­gruppe von Jugendlichen über die Neugestal­tung des Außen­gelän­des ein­er Kindertagesstätte, die Begleitung von Men­schen mit Behin­derung in den Zoo oder das Betreiben ein­er Küche für Obdachlose bis hin zur Förderung von Jugendlichen mit Migra­tionsh­in­ter­grund. Unter­stützt wurde ERGO in der Organ­i­sa­tion und Durch­führung der Kam­pagne von UPJ und lokalen Mittlerorganisationen.

Ihre Ansprech­part­ner­in

Sabine Mende
Lei­t­erin Cor­po­rate Respon­si­bil­i­ty
sabine.mende@ergo.de