Pro­fil

Fachstelle Unternehmenskooperation im Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden

Die Fach­stelle Unternehmen­sko­op­er­a­tion ist im Wies­baden­er Amt für Soziale Arbeit eingegliedert in die Abteilung Jugen­dar­beit. Das Team der Fach­stelle ini­ti­iert und begleit­et Koop­er­a­tio­nen und Part­ner­schaften zwis­chen Unternehmen, gemein­nützi­gen Ein­rich­tun­gen und Ini­tia­tiv­en im Sinne des Cor­po­rate Cit­i­zen­ship. Unter dem Dach „Wies­baden Engagiert!“ wird das bürg­er­schaftliche Engage­ment von Unternehmen durch vielfältige Maß­nah­men und Ange­bote aktiv gefördert.

Die Lan­deshaupt­stadt Wies­baden unter­stützt bzw. koor­diniert Pro­jek­te und informiert die Wies­baden­er Wirtschaft sowie gemein­nützige Akteure in der Stadt­ge­sellschaft über Möglichkeit­en der Unternehmen­sko­op­er­a­tion. Alle Fäden laufen in der Fach­stelle Unternehmen­sko­op­er­a­tion im Amt für Soziale Arbeit zusammen. 

Ange­bote im Bere­ich Cor­po­rate Cit­i­zen­ship und Cor­po­rate Social Responsibility:

  • Infor­ma­tion, Beratung und Ver­mit­tlung von und für gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen sowie Unternehmen in Wies­baden und Umgebung.
  • Ini­ti­ierung und Begleitung von Koop­er­a­tionspro­jek­ten zwis­chen gemein­nützi­gen Organ­i­sa­tio­nen und Unternehmen.
  • Bei dem For­mat Aktionswoche „Wies­baden Engagiert!“ han­delt es sich um eine lokale Pro­jek­t­woche für Unternehmen­sko­op­er­a­tio­nen (2005 als Aktion­stag ges­tartet). Hier kön­nen sich Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er aus Wies­baden­er Unternehmen in gemein­nützi­gen Pro­jek­ten engagieren.
  • Hin­ter dem Pro­gramm „Wies­Pat­en“ ver­birgt sich ein 2009 ges­tartete Ini­tia­tive zur Förderung von Kindern und Jugendlichen herkun­fts­be­d­ingter Bil­dungs­be­nachteili­gung. Unternehmen aus Wies­baden übernehmen Paten­schaften für Förder­grup­pen von 6 bis 12 Schü­lerin­nen und Schülern. Die Paten­schaft umfasst neben der Finanzierung eines inten­siv­en Förderun­ter­richts auch vielfältige gemein­same Aktio­nen von Unternehmensmi­tar­beit­ern und der Paten­gruppe. Sog­ar Inter­na­tionale Jugend­begeg­nun­gen unter dem Titel „Wies­Pat­en Inter­na­tion­al“ gehören zu den Aktivitäten.
  • Seit dem Jahr 2010 wer­den beson­ders engagierte Unternehmen aus Wies­baden und Umge­bung mit der „Gold­e­nen Lilie“ aus­geze­ich­net und auf diese Weise öffentlich gewürdigt. Jedes Unternehmen – ob Han­del, Handw­erk, Indus­trie oder Dien­stleis­tung – kann sich mit seinem gesellschaftlichen Engage­ment um diese beson­dere Ausze­ich­nung bewer­ben. Gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen kön­nen Unternehmen für die „Gold­ene Lilie“ vorschlagen.
  • Im Rah­men von „CSR Regio.Net Wies­baden – Ver­ant­wortliche Unternehmensführung“ haben Unternehmen seit 2012 die Möglichkeit, gemein­sam mit erfahre­nen CSR-Expert*innen sowie im Aus­tausch mit weit­eren Unternehmen aus ihrer Region, sich zu CSR-The­men zu qual­i­fizieren, zu ver­net­zen und eine indi­vidu­elle CSR-Strate­gie zu erar­beit­en, die im Unternehmen ver­ankert und umge­set­zt wird.
  • Seit 2014 läuft das Koop­er­a­tionspro­jekt „gemein­sam aktiv. Stadt­teil­part­ner Schel­men­graben“. Engagierte Unternehmen set­zen sich als „Stadt­teil­part­ner“ in Koop­er­a­tion mit den sozialen Akteuren vor Ort für die Quartiersen­twick­lung in Wies­badens Stadt­teil mit der „höch­sten sozialen Bedarf­s­lage“ ein.
  • Unter dem Mot­to „DU bist BERUFen“ läuft in Koop­er­a­tion mit der Wies­baden­er Schul­sozialar­beit eine Pro­jek­t­woche für zukün­ftige Azu­bis. Hier kön­nen engagierte Unternehmen die Fachkräfte von mor­gen ken­nen­ler­nen und für sich gewinnen.

Pro­gram­müber­greifende Ange­bote und Auf­gaben der Fachstelle:

  • Öffentlichkeit­sar­beit rund um die The­men Unternehmen­sko­op­er­a­tio­nen und CSR.
  • Infor­ma­tio­nen und Arbeits­ma­te­ri­alien zu Cor­po­rate Cit­i­zen­ship und Cor­po­rate Social Respon­si­bil­i­ty sowie Koop­er­a­tions­möglichkeit­en für Unternehmen, soziale Organ­i­sa­tio­nen und öffentliche Verwaltung.
  • Beratung, Arbeit­shil­fe und Erfahrung mit erprobten Konzepten, Work­shops und Vorträge zu Cor­po­rate Citizenship.
  • Ver­net­zung und Aus­tausch auf Verwaltungs‑, Stadt‑, Lan­des und Bundesebene.
  • Das Amt für Soziale Arbeit der Lan­deshaupt­stadt Wies­baden ist seit über 20 Jahren Mit­glied im UPJ Mit­tler­net­zw­erk. Die oben beschriebe­nen Pro­gramm­for­mate wur­den gemein­sam mit UPJ e.V. entwick­elt und wer­den teil­weise in Koop­er­a­tion mit dem UPJ-Team umgesetzt.

Ihre Ansprech­part­ner­in

Karo­line Deiss­ner
Fach­stelle Unternehmen­sko­op­er­a­tion
wiesbaden-engagiert@wiesbaden.de

T: 0611–31-5466 / ‑2651
F: 0611–31-3952

Adresse

Lan­deshaupt Stadt Wies­baden
Amt für Soziale Arbeit
Kon­radin­er­allee 11
65189 Wies­baden