Startseite Impressum Datenschutz
Suche

News

Die NACHTSCHICHT Berlin Corona-Edition 2021: Bewerbungsphase gestartet

Die gute Nachricht ist: Die NACHTSCHICHT Berlin findet auch in diesem Jahr wieder statt. Aber, wie sollte es auch anders sein, wird das Format Corona-bedingt diesmal anders durchgeführt als in den vorangegangenen Jahren.
Die NACHTSCHICHT Berlin findet auch in diesem Jahr wieder statt.

Da eine Präsenz-Veranstaltung unter den geltenden Hygienevorschriften nicht durchführbar ist, wird es 2021 ein gekürztes und reines Online-Programm geben. Anstelle von Kreativarbeit in verschiedenen Teams bis weit nach Mitternacht, bietet die NACHTSCHICHT als Corona-Edition dreistündige Workshops für gemeinnützige Organisationen an. Sie alle finden parallel via Zoom am 19. März 2021 in der Zeit von 18:30-21:30 Uhr statt.

Die Online-Ausgabe der NACHTSCHICHT macht es möglich, dass in diesem Jahr weitaus mehr Organisationen von dem Pro-bono-Angebot profitieren können. Im Unterschied zu den sonst sieben Projekten, werden 13 Workshops durchgeführt, deren Schwerpunkt auf einer individuellen Beratung zu einer Bandbreite von Kommunikationsthemen wie Social-Media-Beratung, Imagefilmkonzeption, Online-Marketing oder Kommunikationsanalyse liegt. Der besondere Clou ist, dass sich alle Workshops nach den individuellen Bedarfen der gemeinnützigen Organisationen richten. In jedem Workshop stehen ein oder zwei erfahrene Berater*innen als Workshop-Geber*innen zur Verfügung. Wie der Workshop innerhalb des Themengebiets konkret ausgestaltet wird, bespricht die Organisation vorab mit ihrer NACHTSCHICHT-Beraterin oder ihrem NACHTSCHICHT-Berater.

Schirmfrau der 8. Berliner NACHTSCHICHT ist seit Anbeginn Staatssekretärin Sawsan Chebli, Kooperationspartner der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin. Die Nachtschicht Berlin wird organisiert vom CSR-Netzwerk UPJ, gemeinsam mit der Kommunikationsagentur Omnis, der Kongressagentur pcma und Kombüse (Kommunikationsbüro für Social Entrepreneurship). Der Tagesspiegel ist Medienpartner.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zu den angebotenen Workshop-Themen und den Profilen der Berater*innen finden Sie auf der NACHTSCHICHT-Homepage: www.nachtschicht-berlin.de.

Hier finden Sie auch die Formulare zu Online-Anmeldung. Einfach Workshop anklicken, ausfüllen und die Bewerbung bis 28. Februar 2021 abschicken. Bis 9. März 2021 entscheidet die Jury der NACHTSCHICHT, welche Organisationen einen individuellen Beratungsworkshop pro bono erhalten.

Kontakt
Ellen Sturm
Tel: +49 (0)30 2787 406-14
E-Mail: ellen.sturm@upj.de

Teilen: