News

Rückblick: die Online-NACHTSCHICHT Berlin 2022

In der 9. Nachtschicht ging es wieder um kreative Kom­pe­ten­zspenden. Am 18. März 2022 beri­eten 19 Berlin­er Kom­mu­nika­tion­sprofis pro bono 16 gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen in ein­er 1:1‑Situation, ganz an deren Bedarf ori­en­tiert: prak­tisch, konkret und individuell. 

Auch gemein­nützige Pro­jek­te und Vere­ine müssen auf ihre Ange­bote aufmerk­sam machen, ihre Klien­tel ansprechen, Förder*innen gewin­nen und Spenden ein­wer­ben. Um diese Organ­i­sa­tio­nen bei ihren her­aus­fordern­den Kom­mu­nika­tion­sauf­gaben zu unter­stützen, spende­ten 19 Kommunikationsexpert*innen aus 13 Berlin­er Kreativ­fir­men Über­stun­den für den guten Zweck: Mit­gewirkt haben Grafiker*innen, Webdesigner*innen, Social-Media-Expert*innen, Illustrator*innen, Konzepter*innen, Kommunikationsberater*innen und Texter*innen. In gut drei Stun­den wur­den Gestal­tungsideen skizziert, Tipps und Wis­sen ver­mit­telt, strate­gis­che Fra­gen disku­tiert und konkrete Umset­zungss­chritte entwick­elt, um so mit ganz prak­tis­chen Ergeb­nis­sen dazu beizu­tra­gen, gemein­nützi­gen Organ­i­sa­tio­nen bei der Kom­mu­nika­tion ihrer Anliegen zivilge­sellschaftlich den Rück­en zu stärken. Im Ange­bot waren 16 Work­shops wie beispiel­sweise Social-Media-Beratung, Web­site-Analyse, Word­Press, Pressear­beit und Storytelling/Textanalyse. Zudem gab es Beratung zu Förder­anträ­gen, Online-Ver­anstal­tun­gen, TikTok/Reels, Image­filmen, Stel­lenanzeigen, Mar­ket­ing-Strate­gien und Kommunikationskonzepten.

Für das Beratungsange­bot hat­ten sich 59 gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen bewor­ben, 16 davon wur­den aus­gewählt, darunter z.B. der Deutsche Schw­er­höri­gen­bund, „Offensiv91/Zentrum für Demokratie“, „Berlin-Bran­den­bur­gis­che Schiff­fahrts­ge­sellschaft“, „Fab­rik Oslo­er Straße“, „Tele­fon­seel­sorge Berlin“, „Türöffn­er-Job­net­zw­erk für Geflüchtete“, „Super-Ferien-Pass/Ju­gend-Kul­turs­er­vice“, „Vere­in Tem­pel­hofer Berg“, „SEHStern“, „casablan­ca“, „Zen­trum ÜBERLEBEN“, Sozial­s­tiftung Köpenick, „Pfef­fer­w­erk Stadtkul­tur“ und der Vere­in „Nationale Natur­land­schaften“. Die Stim­mung am Fre­itagabend war wieder aufgekratzt, lebendig und voller Engage­ment. Bei den 56 Teil­nehmenden raucht­en am späten Abend die Köpfe, denn die dreistündi­gen Work­shops waren sehr inten­siv und alle waren hochkonzen­tri­ert bei der Arbeit. Das Feed­back der Teilnehmer*innen fiel durch­weg pos­i­tiv aus: „Der Abend verg­ing wie im Flug – sehr anre­gend, her­vor­ra­gen­der Spiegel, tolle Beratung!“, „Danke für diese tolle Gele­gen­heit“, „Es war großar­tig, inspiri­erend und hat für Klarheit und neue Denkanstöße gesorgt“, „Ein riesiges Dankeschön für das Ange­bot. Und bitte wiederholen!“.

Dass die NACHTSCHICHT großen Nutzen bringt und allen Beteiligten auch noch großen Spaß macht, zeigt auch die Zahl der Nachahmer*innen. Sie gibt es mit­tler­weile auch in 16 weit­eren Städten. Ehre­namtlich, engagiert, pro bono und ein­fach so, weil man die eigene Stadt zu einem besseren Ort machen möchte.

Neue Schirm­frau der Berlin­er NACHTSCHICHT ist Staatssekretärin Ana-Maria Trăs­nea. Sie hat das Nachtschicht-For­mat auch sofort begeis­tert: „Hier kom­men Stärken und Kom­pe­ten­zen aus Unternehmen und aus dem gemein­nützi­gen Sek­tor zusam­men. Sie tre­f­fen sich eine Nacht lang, um an konkreten Lösun­gen zu arbeit­en. Aber hier wird nicht nur eine Nachtschicht ein­gelegt. Hier begeg­nen sich auch Men­schen aus sehr unter­schiedlichen Bere­ichen unser­er Gesellschaft, die son­st nicht zusam­me­nar­beit­en wür­den, um gemein­sam Gutes zu tun. Das ist ein tolles Konzept, das Unter­stützung und Sicht­barkeit ver­di­ent. Mögen solche Ansätze Schule machen!“

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: www.nachtschicht-berlin.de.

Die NACHTSCHICHT Berlin wird organ­isiert vom CSR-Net­zw­erk von UPJ, gemein­sam mit der Kom­mu­nika­tion­sagen­tur OMNIS, der Kon­gres­sagen­tur pcma und Kom­büse (Kom­mu­nika­tions­büro für Social Entrepreneurship).
Koop­er­a­tionspart­ner ist der Par­itätis­che Wohlfahrtsver­band Berlin. Der Tagesspiegel ist seit Anbe­ginn Medi­en­part­ner der NACHTSCHICHT.

 

 

Ansprech­part­ner­in
Ellen Sturm
ellen.sturm@upj.de

Teilen: