global verantwortlich BW – Lieferketten nachhaltig gestalten

global verantwortlich BW – Lieferketten nachhaltig gestalten richtet sich vor allem an mittelständische baden-württembergische Unternehmen, die ein verantwortungsvolles Wertschöpfungs- und Lieferkettenmanagement im globalen Wettbewerbsumfeld entwickeln und umsetzen.

Car­o­line Zamor
T: +49 (0)30 2787 406–18
globalverantwortlichBW@upj.de

Pro­jek­t­laufzeit:
Seit 2020

Im Fokus des Ange­bots ste­hen eine Ver­anstal­tungsrei­he mit Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen und ver­tiefend­en Work­shops, sowie ein Online-Leit­faden. Alle For­mate ver­mit­teln prak­tis­ches Hand­lungs- und Umset­zungswis­sen. Die Ver­anstal­tun­gen set­zen auf kol­le­gialen Aus­tausch und Wis­senstrans­fer und gehen auf die Erwartun­gen ver­schieden­er Stake­hold­er ein.

Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen: Erst Infor­ma­tion und Dia­log, dann prak­tis­che Unterstützung

Mit ins­ge­samt zwei Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen — ein­er am 22. Okto­ber 2020 und ein­er am 18. Novem­ber 2020 — wurde ein­er inter­essierten Fachöf­fentlichkeit die Erwartun­gen ver­schieden­er Stake­hold­er an baden-würt­tem­ber­gis­chen Unternehmen bezüglich nach­haltig gestal­teter und inter­na­tionaler Wertschöp­fungs- und Liefer­ket­ten dargelegt, gute Prax­is­beispiele geteilt und ein fach­lich­er Dia­log zwis­chen den Stake­hold­ern und den Unternehmen ermöglicht.

Work­shop-Rei­he: Ver­tiefung und Umsetzungsorientierung

In die prak­tis­che Arbeit zum eige­nen nach­halti­gen Liefer­ket­ten­man­age­ment kön­nen zwei Peer-Learn­ing-Grup­pen mit Vertreter*innen mit­tel­ständis­ch­er Unternehmen aus Baden-Würt­tem­berg ein­steigen. Inter­essierte kön­nen sich auf der Auf­tak­tver­anstal­tung und im Nach­gang online unter www.global-verantwortlich-bw.de für dieses kosten­freie Unter­stützungsange­bot bewer­ben. Für baden-würt­tem­ber­gis­che Unternehmen ste­ht zudem im Rah­men der Ver­anstal­tungsrei­he ein kosten­freier Helpdesk zum nach­halti­gen Liefer­ket­ten­man­age­ment zur Verfügung.

Online-Leit­faden: CSR-Risiko­analyse und nach­haltiges Lieferkettenmanagement

Im Online-Leit­faden auf www.global-verantwortlich-bw.de wer­den Unternehmensvertreter*innen anschauliche Wege aufgezeigt und Hand­lung­sori­en­tierun­gen ange­boten, wie sie ihre Liefer­kette nach­haltig gestal­ten kön­nen. Der Online-Leit­faden bün­delt dabei die wichtig­sten Infor­ma­tio­nen für Unternehmen und basiert auf guten Prax­is­beispie­len und ide­al­typ­is­chen Szenar­ien. Es wird eben­so verdeut­licht, wie Unternehmen im Falle ein­er Kund*innenanfrage, dem wach­senden Drucks von Seit­en der Zivilge­sellschaft oder im Rah­men der eige­nen CSR-Strate­gie schnell in die Umset­zungsphase ins­beson­dere eines prax­isori­en­tierten CSR-Risiko­man­age­ments ent­lang ihrer Liefer­kette kommen.

Hin­ter­grund: Inter­na­tionaler Wirtschafts­stan­dort Baden-Württemberg

Mit „glob­al ver­ant­wortlich BW – Liefer­ket­ten nach­haltig gestal­ten“ geht die Wirtschaft in Baden-Würt­tem­berg mit vor­bildlichem und ambi­tion­iertem Beispiel voran. Baden-Würt­tem­berg mit seinen Regio­nen ist Teil eines bedeu­ten­den europäis­chen Wirtschaft­sraums mit einem mit­tel­ständisch geprägten Unternehmer*innentum, dessen lokale Akteur*innen sich längst als glob­ale Play­er etabliert haben. Als inter­na­tion­al hoch ver­net­zter Indus­trie , Tech­nolo­gie und Han­dels­stan­dort weist das drittgrößte Bun­des­land in Deutsch­land auch das höch­ste Exportvol­u­men auf. Ver­schiedene Stake­hold­er im In- und Aus­land wie etwa Kund*innen, Investor*innen und NGOs richt­en ver­mehrt klare Erwartun­gen an baden-würt­tem­ber­gis­che Unternehmen bezüglich ihrer ver­ant­wor­tungsvollen Rolle im inter­na­tionalen Wet­tbe­werb. Und sie stoßen hier auf zahlre­iche Unternehmen, die sich bere­its strate­gisch an den glob­al vere­in­barten Zie­len der Agen­da 2030 orientieren.

Auf­tragge­ber

Die Ver­anstal­tungsrei­he ist ein Pro­jekt von UPJ im Auf­trag des Min­is­teri­ums für Wirtschaft, Arbeit und Touris­mus Baden-Württemberg.

 

Ansprechpartner*in

Car­o­line Zamor
Tel.: +49 (0)30 2787 406–18
globalverantwortlichBW@upj.de

Teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email