Pro­fil

BNP Paribas

BNP Paribas ist eine führende europäis­che Bank mit inter­na­tionaler Reich­weite. In Deutsch­land ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 12 Geschäft­sein­heit­en erfol­gre­ich am Markt posi­tion­iert. Pri­vatkun­den, Unternehmen und insti­tu­tionelle Kun­den wer­den von rund 5.300 Mitar­beit­ern bun­desweit in allen rel­e­van­ten Wirtschaft­sre­gio­nen betreut.

Welchen Beitrag leis­tet die BNP Paribas mit ihren CSR-Aktiv­itäten zu ein­er nach­halti­gen Entwicklung?

BNP Paribas hat sich der nach­halti­gen und zukun­fts­gerichteten Gestal­tung der Gesellschaft verpflichtet. Dabei sind ethis­che Grund­sätze, Risikobe­wusst­sein und Ver­ant­wor­tung die Grund­la­gen des tagtäglichen Han­delns. Die BNP Paribas Gruppe hat es sich zum Ziel geset­zt, ihre Stake­hold­er – Kun­den, Mitar­beit­er, Part­ner und auch Anteil­seign­er – sowie die Gesellschaft für nach­haltige The­men zu sen­si­bil­isieren, zu motivieren und zu aktivieren. So basiert die CSR-Strate­gie auf vier Säulen: Wirtschaft, Mitar­bei­t­ende, Gesellschaft und Umwelt.

Lutz Diederichs
Chair­man des Group Man­age­ment Board Germany

“BNP Paribas unter­stützt Men­schen, Unternehmen, Organ­i­sa­tio­nen und Insti­tu­tio­nen dabei, sich im Ein­klang mit ethis­chen Grund­sätzen wirtschaftlich weit­erzuen­twick­eln. Im Mit­telpunkt unseres Engage­ments ste­hen unternehmerisches Han­deln, Vielfalt, soziale Inte­gra­tion sowie die Förderung der Men­schen­rechte. Dies spiegelt sich auch im sozialen Engage­ment unser­er Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er wider. das UPJ-Net­zw­erk erhal­ten wir Anre­gun­gen und Impulse, wie wir unser Engage­ment noch nach­haltiger gestal­ten können.“ 

Mit welchen Cor­po­rate-Cit­i­zen­ship-Aktiv­itäten bringt sich die BNP Paribas ins Gemein­we­sen ein?

BNP Paribas gestal­tet die Geschäft­sak­tiv­itäten und Pro­jek­te ihrer Kun­den nach­haltig mit, beispiel­sweise durch die Finanzierung der Energiewende, Dien­stleis­tun­gen rund um Green Build­ings oder nach­haltige Invest­ment­fonds. Über die BNP Paribas Stiftung und Frei­willi­genein­sätze von Mitar­bei­t­en­den wirkt die Bank pos­i­tiv auf die Gesellschaft ein. Seit Ende 2017 ist BNP Paribas CO2-neu­tral und zieht sich sukzes­sive aus Geschäften in für die Umwelt beson­ders sen­si­blen Bere­ichen wie beispiel­sweise Kohle zurück.

Welche Erfolge hat die BNP Paribas in den Bere­ichen Nach­haltigkeit und gesellschaftlich­es Engage­ment erre­ichen kön­nen, wo sehen Sie noch Herausforderungen?

Die BNP Paribas Gruppe fordert sich durch ambi­tion­ierte Ziele selb­st her­aus. Einige Beispiele: 2018 zahlten Finanzierun­gen von BNP Paribas in Höhe von 168 Mrd. Euro auf die nach­halti­gen Entwick­lungsziele (SDG) der vere­in­ten Natio­nen ein. Pro Jahr soll dieser Wert um 10 Mrd. Euro steigen. Aus den gut 300.000 Stun­den, die Mitar­bei­t­ende 2018 im Rah­men von Vol­un­teer­ing-Aktio­nen ein­bracht­en, sollen 2020 eine Mil­lion werden.

Ihre Ansprech­part­ner­in

Astrid Schülke
Man­ag­er CSR BNP Paribas Ger­many
astrid.schuelke@bnpparibas.com