European Pro Bono Week: Online-Seminar „Der Datenschutz – Wenn neue Hilfsangebote und IT-Strukturen entstehen“

In diesem Jahr starteten viele gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen und Sozialun­ternehmen Hil­f­sange­bote für die ank­om­menden Men­schen aus der Ukraine. Ger­ade in Krisen­zeit­en, wenn schnell neue Arbeits­for­mate geschaf­fen wer­den, zeigt sich, dass der Daten­schutz nach wie vor Her­aus­forderun­gen birgt. Zur Koor­di­na­tion der Ange­bote sind zahlre­iche Online-Plat­tfor­men ent­standen, die per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en erfassen. Welche Anforderun­gen gel­ten für Organ­i­sa­tio­nen, wenn sie mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en agieren? Wie müssen die Arbeitsabläufe für die Nutzer*innen trans­par­ent gemacht wer­den? Was gehört in die Daten­schutzerk­lärung und was eher in die AGB?
Die Ref­er­enten erläutern die Grund­la­gen und Fall­stricke des Daten­schutzes und wer­den dazu beitra­gen, dass die notwendi­gen Auf­gaben und Abläufe für engagierte Organ­i­sa­tio­nen klar­er werden.

Inhalte:

  • Daten­schutzkon­forme Ver­w­er­tung von Daten
  • Warum es sin­nvoll ist, eine*n Daten­schutzbeauf­tragten zu ernennen?
  • Wie lassen sich DSG­VO-kon­forme Arbeitsabläufe etablieren?
  • Was ist beim Umgang mit beson­ders sen­si­blen Dat­en (z.B. Gesund­heits­dat­en, Dat­en über eth­nis­che Herkun­ft) zu beachten?
  • Was ist beim Ein­satz von IT-Infra­struk­tur (Host­ing, Apps und Serv­er) mit Blick auf Sicher­heit und Daten­schutz zu beachten?

Im Anschluss an den Vor­trag gibt es Zeit für eine Frage-Antwort-Runde. Hier kön­nen weit­ere Rechts­fra­gen einge­hen­der dargestellt und erörtert wer­den. In diesem Online-Sem­i­nar wird jedoch keine rechtliche Prü­fung von Einzelfällen vorgenom­men werden.

Referenten:

  • Christoph Werk­meis­ter ist Recht­san­walt (Part­ner) und glob­aler Co-Leit­er der Dat­en- und Tech­nolo­gieprax­is von Fresh­fields Bruck­haus Deringer. Er berät zu strate­gis­chen Dat­en- und IT-Pro­jek­ten sowie zu aktuellen tech­nol­o­gis­chen The­men wie dig­i­taler Märk­te- und KI-Reg­ulierung. Neben umfassender Erfahrung in stre­it­i­gen Ver­fahren vor Reg­ulierungs­be­hör­den und Gericht­en sowie bei inter­nen Unter­suchun­gen unter­stützt er zahlre­iche trans­for­ma­tive Technologieprojekte.
  • Julian Boat­in ist Recht­san­walt (Asso­ciate) und Mit­glied der Prax­is­gruppe Daten­schutz und Tech­nolo­gie der Kan­zlei Fresh­fields Bruck­haus Deringer. Er berät Unternehmen in allen Fra­gen rund um neue Tech­nolo­gien, Daten­schutz und Medi­en. Seine Schw­er­punk­te tech­nolo­giegetriebene Pro­jek­te, die Ein­hal­tung der All­ge­meinen Daten­schutzverord­nung sowie Beratun­gen zu IT/IP-Recht und Cybersicherheit.

Anmeldung:

https://upj-de.zoom.us/meeting/register/u5wlfuygrDIoGteAhsw81CcHcUBHnXEOV_kb

Teil­nah­mebe­din­gun­gen

Eine Ver­anstal­tung der UPJ Pro Bono Rechts­ber­atung in Zusam­me­nar­beit mit dem Pro Bono Deutschland. 

Datum

25. November 2022
Abgelaufene Events

Uhrzeit

10:00 - 11:30

Format

Online-Seminar

Ort

Online

Veranstalter

UPJ

Andere Veranstalter

Pro Bono Deutschland e.V.
Website
http://www.pro-bono-deutschland.org
QR Code