Veranstaltung

PBW 2021: Die Virtuelle Mitgliederversammlung für Vereine. Chancen und Risiken im digitalen Zeitalter

Im Rahmen der Pro Bono Week

Auch in der Zeit nach den strik­ten Kon­tak­tbeschränkun­gen im Rah­men der Pan­demie wer­den viele gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen ihre Mit­gliederver­samm­lun­gen online oder als Hybrid­ver­anstal­tun­gen abhal­ten. Groß sind die Vorteile der dig­i­tal­en Tre­f­fen gegenüber den örtlich beschränk­ten Zusammenkünften.

Allerd­ings gilt es die rechtlichen Vor­gaben zu beacht­en – ange­fan­gen bei der ord­nungs­gemäßen Ein­ladung bis hin zur Abstim­mung bei Per­so­n­en­wahlen oder Satzungsän­derun­gen. Die Geset­zge­bung hat im Früh­jahr ver­gan­genen Jahres mit dem Gesetz über Maß­nah­men im Gesellschafts‑, Genossenschafts‑, Vereins‑, Stiftungs- und Woh­nung­seigen­tum­srecht zur Bekämp­fung der Auswirkun­gen der COVID-19-Pan­demie (kurz: COVMG) den rechtlichen Rah­men für die virtuelle Mit­gliederver­samm­lung geschaf­fen. Diese Regelun­gen wur­den Anfang dieses Jahres nochmals durch neue Regelun­gen ergänzt. Bei vie­len Organ­i­sa­tio­nen herrscht den­noch Unsicher­heit bei der Vor­bere­itung und Durch­führung der Mit­gliederver­samm­lung im dig­i­tal­en Raum.

Recht­san­walt Kon­rad Latz ist spezial­isiert auf das Gesellschafts- und Vere­in­srecht und erläutert in seinem Online-Vor­trag die rechtlichen Grund­la­gen, ver­mit­telt all­ge­meine Rechts­grund­sätze zum The­ma und gibt Aus­blicke auf Gestal­tungsmöglichkeit­en nach der „Coro­na-Geset­zge­bung“.

Inhalte

  • - Was sind die grundle­gen­den vere­in­srechtlichen und satzungs­gemäßen Vor­gaben für die Ein­ladung und Durch­führung ein­er virtuellen Mitgliederversammlung?
  • - Welche Span­nungs­felder gilt es bei der virtuellen Mit­gliederver­samm­lung zu beacht­en? – Wann ist eine Ver­schiebung ein­er Mit­gliederver­samm­lung möglich?
  • - Wie kön­nen sich Vere­ine auf die Zeit nach Ablauf des COVMG Ende 2021 vor­bere­it­en, um weit­er­hin hybride und virtuelle Mit­gliederver­samm­lun­gen durch­führen zu können?

Im Anschluss an den Vor­trag ist eine Frage-/Ant­wortrunde mit den Teil­nehmenden geplant. Hier kön­nen all­ge­meine rechtliche Fra­gen rund um das The­ma Mit­gliederver­samm­lung im dig­i­tal­en Raum erörtert werden.

Über den Referenten:

Kon­rad Latz ist als Recht­san­walt seit 2018 bei CMS Hasche Sigle tätig. Er berät in Fra­gen des Vere­in­srechts sowie des Aktien- und GmbH-Rechts. Zu seinen Mandant*innen gehören nationale und inter­na­tionale Unternehmen aller Wirtschaft­szweige sowie (Groß-)Vereine. Er unter­stützt unter anderem bei der Vor­bere­itung und Durch­führung von Gesellschafter- und Mit­gliederver­samm­lun­gen sowie in Fra­gen der Cor­po­rate Gov­er­nance, des Konz­ern- und Umwandlungsrechts.

 

Die Teil­nahme an diesem Event ist kostenlos.

Teil­nah­mebe­din­gun­gen

Eine Anmel­dung zu dieser Ver­anstal­tung ist nicht mehr möglich.

Veranstalter

UPJ

Format

Online-Seminar

Datum

23. November 2021
beendet

Uhrzeit

10:00 - 11:30

Ort

Online
Anmeldeschluss
Weitere Informationen
Ansprechpartner*in Veranstaltung:
Beni­ta Piechaczek

Ansprechpartner*in Anmeldung:

Sab­ri­na Horn