Veranstaltung

PBW 2021: Hate Speech, Hasskriminalität und Digitale Gewalt

Im Rahmen der Pro Bono Week

Mit Blick auf die fortschre­i­t­ende Dig­i­tal­isierung und nach einem Jahr der weitläu­fi­gen Beschränkung des Mei­n­ungsaus­tausches auf die sozialen Medi­en, sehen sich gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen mit der Frage kon­fron­tiert, wie möglichen Anfein­dun­gen im dig­i­tal­en Raum begeg­net wer­den kann. Hier geht es vor­rangig um Präven­tion und Hand­lungsmöglichkeit­en von Betroffenen. 

Das Online-Sem­i­nar wird unter­schiedliche Angriffs­for­men wie Belei­di­gung, Ver­leum­dung, Bedro­hung und andere in ihren rechtlichen Rah­men einord­nen und aufzeigen, wie eine erste Reak­tion ausse­hen kann bzw., welche rechtlichen Möglichkeit­en hier zur Ver­fü­gung ste­hen. Es gilt, all­ge­meinen Unsicher­heit­en mit Grund­la­gen­wis­sen zu begeg­nen und die drin­gend­sten Fra­gen aus den unter­schiedlichen Organ­i­sa­tio­nen zu beantworten.

Recht­san­walt Ralph Oliv­er Graef ver­fügt über umfassende Erfahrun­gen im Bere­ich Medi­en­recht und Presserecht und Krisenkommunikation.

Inhalte

  • - Was sind die grundle­gen­den rechtlichen Rah­menbe­din­gun­gen und Def­i­n­i­tio­nen von Hate Speech, Has­skrim­i­nal­ität und Dig­i­tale Gewalt?
  • - Wie kön­nen Organ­i­sa­tio­nen sich und ihre Mitarbeiter*innen vor­bere­it­en und welche Sicher­heitsvorkehrun­gen sind sinnvoll?
  • - Welche rechtlichen Schritte kön­nen ein­geleit­et wer­den und wie sollte Hate Speech doku­men­tiert und angezeigt werden?
  • - Gibt es rechtliche, psy­chosoziale und finanzielle Unter­stützung für Betroffene?

Im Anschluss an den Vor­trag ist eine Frage-/Ant­wortrunde mit den Teilnehmer*innen geplant. Hier kön­nen all­ge­meine rechtliche Fra­gen rund um die The­men Hate Speech und Has­skrim­i­nal­ität erörtert werden.

Über den Referenten

Dr. Ralph Oliv­er Graef ist Medi­en­an­walt, Fachan­walt für Urhe­ber- und Medi­en­recht und Fachan­walt für gewerblichen Rechtss­chutz. Er ist nicht nur Grün­der der Medi­en­recht­skan­zlei GRAEF Recht­san­wälte in Deutsch­land son­dern auch als Anwalt in New York zuge­lassen und zudem Schied­srichter der Inde­pen­dent Film & Tele­vi­sion Alliance (IFTA), der in Los Ange­les ansäs­si­gen weltweit­en Vere­ini­gung unab­hängiger Filmproduzent*innen.

 

Die Teil­nahme an diesem Event ist kostenlos.

Teil­nah­mebe­din­gun­gen

Eine Anmel­dung zu dieser Ver­anstal­tung ist nicht mehr möglich.

Veranstalter

UPJ

Andere Veranstalter

Pro Bono Deutschland e.V.
Website
https://www.pro-bono-deutschland.org/

Format

Online-Seminar

Datum

23. November 2021
beendet

Uhrzeit

12:30 - 14:00

Ort

Online
Anmeldeschluss
Weitere Informationen
Ansprechpartner*in Veranstaltung:
Beni­ta Piechaczek

Ansprechpartner*in Anmeldung:

Sab­ri­na Horn